Güstrower Lokalnachrichten

18. Januar 2018

„Wir sind das Pflegevolk“ Demonstration

geschrieben am 29. August 2012 ,von Christian Menzel

„Wir sind das Pflegevolk“ Demonstration
Protest der Pflegedienste auf dem Güstrower Markt

Die Wut der Pflegedienste über ein neues Vergütungssystem, das ab 1. August in Kraft getreten ist, entlud sich auf dem Marktplatz der Barlachstadt. Auf Transparenten und lautstark mit Trillerpfeifen protestierten zirka 400 Mitarbeiter von Pflegediensten aus der Region um Güstrow gegen einen Schiedsspruch.

„Wir sind das Pflegevolk“, rief Heike Müller vom gleichnamigen Güstrower Pflegedienst den Demonstranten zu. „Wir fordern eine vernünftige Vergütungsvereinbarung, in der unsere qualitativ hochwertige Arbeit geschätzt und gerecht entlohnt wird“, sagte sie. Seit drei Jahren habe es keine Erhöhung durch die Kassen gegeben, dafür aber seien die Nebenkosten, beispielsweise Benzinpreise, stetig gestiegen. Besonders empörend fand Kerstin Härtel, Geschäftsführerin vom Bützower Pflegedienst „Uns Hüsing“, dass die Pflegeleistungen in den einzelnen Bundesländern unterschiedlich entlohnt würden. Im Vergleich zu Mecklenburg-Vorpommern zahlen die Kassen für die gleiche Leistung in Bayern bis zu 50 Prozent mehr. „Die Folge ist, dass Fachkräfte abwandern“, warnte sie.  Auch Güstrows Bürgermeister Arne Schuldt schlug sich auf die Seite der Demonstranten. „Ich bin der festen Meinung: die AOK muss einlenken“, rief er den Demonstranten zu. Nach der Kundgebung auf dem Marktplatz formierte sich ein Autokorso von zirka 80 Fahrzeugen durch die Barlachstadt. Ihre Forderungen brachten die Demonstranten noch einmal vor dem Gebäude der AOK zum Ausdruck.
Inzwischen gab es weitere Spitzentreffen zwischen der AOK, den privaten Pflegediensten und der Liga der Wohlfahrtsverbände. Es wurden Annäherungen erreicht, aber kein Durchbruch. Nun soll ein Mediator den Streit schlichten. „Wir entscheiden, wann die Demos im Land zu Ende gehen“, sagte Heike Müller selbstbewusst. Übrigens wurde in der Barlachstadt erreicht, was bisher undenkbar war: jeden Dienstag treffen sich Vertreter aller Pflegedienste aus Güstrow und Umgebung am Runden Tisch, um gemeinsam über das weitere Vorgehen zu beraten.

Aktuelles, Allgemein, Guestrow, Region

Comments are closed.